Sold out

DER SCHREI DER ELSTER UND SONST NICHTS WEITER IM GRÜN DER SOMMERBÄUME (Issa)

1,800.00
  • DER SCHREI DER ELSTER UND SONST NICHTS WEITER IM GRÜN DER SOMMERBÄUME (Issa)

DER SCHREI DER ELSTER UND SONST NICHTS WEITER IM GRÜN DER SOMMERBÄUME (Issa) / Acryl und Tusche auf altem Leinenstück / 60 x 60 cm / MARIE RUPRECHT / 2020

Der Horizont ist das Bild einer immer im Wandel befindlichen Grenze, welche, sobald man sich ihr nähert, zurückweichend immer neue, ungeahnte Räume und Horizonte freigibt. Die auf den Leinenstücken zufällig vorgefundenen Strukturen wie Konturen, Dellen, Falten und Wölbungen wurden als zufällige Vorgabe verwendet und als Landschaften herausgearbeitet.

"Entfernt man aber aus dem Horizont alle Gegenstände, welche den Blick insbesondere auf sich ziehen, denkt man sich auf eine weite und ununterbrochene Ebene oder auf die offenbare See, so wird der Horizont selbst zu einem Objekt, und zwar zu dem erhabensten, was dem Aug je erscheinen kann."

Friedrich Schiller, Zerstreute Betrachtungen über verschiedene ästhetische Gegenstände. In: ders., Sämtliche Werke, a.a.O., Bd. 5, S. 543-569. Dort S. 567